Erste Rauhnacht – 25. Dezember: Abschluss

Die erste Rauhnacht 25. Dezember = Januar
Heute ist nicht nur der heilige Abend, sondern in dieser Nacht beginnen in unseren Breiten um 0.00 Uhr traditionell die Rauhnächte.

Der erste Weihnachtsfeiertag ist die erste Rausmacht. Hier befindet sich die Grenze zwischen den Alten und dem Neuen.
Das Neue ist noch nicht ganz da, das Alte noch nicht völlig vorbei. Nun ist es Zeit abzuschließen.

Das Thema der Rausmacht lautet daher:
Das Alte liebevoll abschließen und loslassen.

Besinnungsübung:

  • Sie sitzen still, mit geschlossenen Augen, und kommen ein wenig zur Ruhe. Atmen Sie tief durch. Dann öffnen Sie die Augen und entzünden die Kerze, die vor Ihnen Steht.
  • Während die Flamme der Kerze immer mehr Ihren Geist erfüllt, lassen Sie das vergangene Jahr vor Ihrem inneren Auge vorbeiziehen.
  • Immer dann, wenn Sie zu einem Ereignis kommen, das einen besondere Bedeutung für Sie hatte, halten Sie kurz inne – und lassen es dann bewusst los, ganz gleich, ob es etwas Schönes, Unangenehmes oder gar Schmerzhaftes war. Machen Sie sich bewusst, dass Sie keine Kraft verenden müssen, um dieses Ereignis festzuhalten – Ihre Erfahrungen sind in Ihrer Seele zu Hause; wenn Sie sie liebevoll loslassen, finden Sie den richtigen Ort in Ihrer Seele.
  • Ist das vergangene Jahr in Ihrem Geist vorübergezogen, sind Sie wieder in der Gegenwart angekommen. Danken Sie dem Göttlichen für alle Erfahrungen.
  • Beschließen Sie das Ritual damit, dass Sie ganz bewusst die Kerze löschen. Kehre Sie befreit und mutneuer Kraft wieder in Ihren Tag zurück.
Du musst die Vergangenheit loslassen, damit die Zukunft eine Chance hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.