Vierte Rauhnacht – 28. Dezember: Vertrauen

Die vierte Rauhnacht 28. Dezember = April

Krankheiten, Schicksalsschläge und andere unangenehme Dinge geschehen einfach. Wir können daran verzweifeln – oder ihnen Vertrauen in das Leben selbst entgegen setzen: das Vertrauen, dass alles letztlich gut ist, auch wenn wir es

Das Thema der vierten Rauhnacht ist daher: Vertrauen in die innere Weisheit gewinnen.

Besinnungsübung

  • Sie sitzen still, mit geschlossenen Augen, und kommen ein wenig zur Ruhe. Atmen Sie tief durch. Dann öffnen Sie die Augen und entzünden die Kerze, die vor ihnen steht.
  • Schließen Sie die Augen und denken Sie an eine Ereignis in Ihrem Vergangenheit, das sie sehr belastet hat und mit unangenehmen Gefühlen behaftet war, das sie aber heute ganz überwunden haben und an das Sie vielleicht sogar mit einem Lächeln zurückdenken (beispielsweise die erste enttäuschte Liebe).
  • Sehen Sie sich das damalige Ereignis nun mit ihrem heutigen selbst wie ein mitfühlender Besucher von außen an.
  • Bedanken Sie sich bei Ihrer inneren Weisheit, die Sie allmählich aus Wut, Verzweiflung, Angst oder Trauer wieder hinausgeführt hat.
  • Geben Sie sich selbst das Versprechen, Ihrer inneren Weisheit zu vertrauen, die weiß, wenn Sie des Trostes und Mitgefühls, der Hoffnung und inneren Führung bedürfen.
  • Werden Sie sich dessen bewusst, dass dieser innere Anteil, der Sie gerade Ihr früheres Selbst mit Mitgefühl und Liebe betrachten ließ, immer Ihr Begleiter sein kann, der Sie mit Mitgefühl und Liebe betrachtet und der ein Teil Ihrer inneren Weisheit wird.
  • Beenden Sie die Besinnungsübung mit einem Dank an Ihre innere Weisheit: „Ich danke dir, meine innere Weisheit. Ich weiß, dass es immer wieder Schwierigkeiten geben kann, doch dass es nur darauf ankommt, wie ich mit diesen Schwierigkeiten umgehe. Ich werde von nun an ganz auf dich vertrauen und mich von dir leiten lassen. Ich danke dir, innere Weisheit.“
  • Beschließen Sie das Ritual damit, dass Sie die Augen öffnen und ganz bewusst die Kerze löschen. Kehren Sie mit neu gewonnener Leichtigkeit und getragen von dem Vertrauen in Ihre innere Weisheit wieder in Ihren Tag zurück.

noch nicht erkennen und verstehen. Unsere innere Weisheit kann aus jedem Schicksalsschlag eine wertvolle Lektion machen, die dem Leben einen tieferen Sinn gibt.

Vertrauen ist die schönste Form von Mut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.